Pressearchiv aus dem 1. Halbjahr

Gruppenbild der Rothäute

Indianerlager des NABU


Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte der NABU Sulingen auch in diesen Sommerferien ein Indianerlager.
Am letzten Ferienwochenende nahmen 15 Kinder die Tipis auf der Biotopfläche von Konrad Wolf in Ohlendorf in Beschlag. Die Holzsuche und das Entfachen des Feuers gehörten zu den Aufgaben der Kinder, denn ohne Strom ist eine warme Mahlzeit sonst nicht denkbar.

Daneben standen Holzschnitzereien und Kanufahren ganz oben auf der Hitliste der Kinder. Ein besonderes Erlebnis am letzten Abend war das Abbrennen einer selbstgebauten Holzskulptur. Am Sonntagmorgen holten die Eltern ihre müden Kinder ab, die sicher viel über neue Erfahrungen berichten konnten.

Überraschung bei der Biotoppflege
Blindschleichen in der Urloge entdeckt

17. April 2010 - Die Naturfreunde des NABU Sulingen sind mit Eifer dabei, wenn ihre Biotope gepflegt werden müssen, damit die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten erhalten bleibt. Bei einem Pflegeeinsatz in der Urloge gab es jetzt eine besondere Überraschung als bei den Arbeiten Blindschleichen entdeckt wurden.

Blindschleichen sind keine Schlangen: Sie gehören zur Gruppe der Echsen. Im Sulinger Land werden sie sehr selten beobachtet. In Deutschland gilt die Blindschleiche aber als häufigste Reptilienart und als nicht gefährdet.
Dass diese Tiere in der Urloge vorkommen, war auch den Fachleuten bisher überhaupt nicht bekannt. Die Entdeckung der versteckt lebenden Tiere erfolgte rein zufällig: Eine Renaturierungsfläche war im letzten Herbst gemäht und das Mähgut zu Haufen zusammen geharkt worden.
Da der Abtransport im Winter nicht geklappt hatte, mussten die Mähguthaufen jetzt von Hand an den Rand der Fläche transportiert werden. Zur Überraschung der Helfer, fanden sich dann in zwei der Haufen drei ca. 30 bis 40 cm lange Tiere.

Alle freuen sich an der gelungen Kooperation
NABU-Kooperation geht weiter

Schon seit Anfang April sind die Kinder des Waldkindergartens in Bocksgründen damit beschäftigt, eine sonnige Ecke in ihrem Wald für ein Schmetterlingsbeet zu gestalten. Steine mussten an Ort und Stelle getragen werden, um eine kleine Steinmauer zu errichten. Weidenstöcke mussten für den Weidenzaun geschnitten werden und ein netter Nachbar aus Bocksgründen spendete den fehlenden Mutterboden.
Inzwischen sind sie eingepflanzt worden und alle Beteiligten hoffen auf regen Insektenbesuch im Waldkindergarten in Bocksgründen.
Aus den Erträgen des Naturschutzfonds Sulinger Land hatte der NABU schließlich zwei Schmetterlingsflieder angeschafft und den „Waldfüchsen“ spendiert. Heike Niemeyer vom NABU Sulingen überreichte die Sträucher den Kindern und Erzieherinnen kürzlich.

Kindergartenkinder am Flintenberg
Kindergartenkinder am Flintenberg

Alle Kinder des Kindergartens „Zwergenland“, die Waldgruppe „Waldfüchse von Bocksgründen“ sowie die Kinder aus Klein Lessen, treffen sich regelmäßig einmal im Monat gemeinsam in Rathlosen am Flintenberg. In der vergangene Woche genossen sie dort den hoffentlich letzten Schnee dieses Winters. Den Flintenberg erobern, klettern, rutschen, durch den Wald stöbern und Neues entdecken ist für die Kinder jedes Mal wieder ein Erlebnis.


Bilder und Text : Heike Niemeyer

Zum Februartermin hatten sich die Kinder und Erzieherinnen Heike Niemeyer vom NABU Sulingen eingeladen, um gemeinsam auf Spurensuche zu gehen. In Kleingruppen haben sich die Kinder und Betreuer mit entsprechenden Bildtafeln und Bestimmungsbüchern auf die Suche gemacht. Reh, Hase, Fuchs und Mausspuren konnten an mancher Waldstelle wiedererkannt werden.


Die Kinder konnten beim Bau eines Stöckerturms für Zwerge helfen, denn auch Zwerge wollen manchmal hoch hinaus, um im Wald den besten Überblick zu haben. Zum Abschluss verteilten alle Teilnehmer das mitgebrachte Tierfutter auf dem Sammelplatz und auf dem Rückweg, um den Tieren des Waldes den harten, langen Winter zu erleichtern.

Hinweise
"Hightec" im Suletal: Baumtelefon.

Quelle: Sulinger Wochenblatt vom 21.04.2010


Entdeckertour
Bei den Pinguinen in der Antarktis

Unter diesem Titel erschien am 17.3.2010 ein Bericht über die Monatsversammlung des NABU, die vom Ornithologen Dr. Hans Oelke gestaltet wurde.
"Luft für die Küfer Heide"

Unter diesem Ttel berichtete die Sulinger Kreiszeitung am 04.03.2010 von unserem neuen Projekt.
Der NABU Sulingen hat im vorigen Herbst von der Bingo-Stiftung Mittel für die Anschaffung von Nistkästen für die Urloge bekommen und in diesem Frühjahr Mittel für den Neubau von vier Eisvogelbrutkästen, die am Stadtsee und in der Urloge aufgestellt wurden.
©2018 Webmaster, NABU Sulingen, letzte Aktualisierung: 29.10.2018