Wovon berichtet wurde

Bienenstich beim NABU


Über Insekten in unseren Gärten informierten sich einige Kinder in der vergangenen Woche beim NABU. Heike Niemeyer hatte interessierte Kinder nach Groß Lessen eingeladen, um ihnen etwas über Bienen zu vermitteln. Doch zuerst wollten sich alle schlau machen über die Unterschiede zwischen solitär lebenden und staatenbildenden Insekten. Da kamen die Plakate des Wahlpflichtunterrichts Naturwissenschaften der 7. Klassen vom Gymnasiums Sulingen gerade recht. Zeigten sie doch verschiedene Insekten, ihre Nahrungs- und Wohnbedürfnissse sehr detailliert. In der Realität konnten dann Hornissen- und Hummelkästen, eine kleine Insektenpension und natürlich die Magazine der Honigbienen verglichen werden.

Gruppenbild

Hilfreich waren die Erläuterungen von Malte Niemeyer, der zur Zeit eine Ausbildung zum Imker absolviert. So blieb keine Frage unbeantwortet, als zum Schluss verschiedene Honigsorten verkostet wurden. Auch der kulinarische Bienenstich war nicht zu verachten. Von schmerzhaften Bienenstichen blieben dank der Imkerjacken und -schleier alle verschont.

Gartenrotschwanznistkästen für die NAJU Sulingen


Die NAJU Sulingen (Jugendgruppe des NABU) plant eine Nistkasten-Aktion für den Vogel des Jahres 2011, den Gartenrotschwanz.
Zu diesem Zweck wurde ein Auftrag an die Tischlerei Scholen, Inhaberin Anne Rometti, erteilt. Jetzt wurden die Zuschneid- und Bohrarbeiten fertig, so dass Vertreter des NABU die Holzarbeiten abholen konnten.
Der NABU konnte zwei Sponsoren für die Nistkasten-Aktion gewinnen. Zum einen hat die Tischlermeisterin Anne Rometti auf einen Teil ihres Arbeitslohnes zu Gunsten der Kinder verzichtet. Der zweite Sponsor ist die Projektgruppe von Markus Henke und Björn Zachlof des RELOAD-Festivals, das vom 1.-3. Juli in Sulingen stattfindet. Die Gelder stammen aus der Bandcontest-Veranstaltung, die in Kooperation mit Volkhardt Schumacher und den ehrenamtlichen Helfern im Sulinger Jugendzentrum stattfand. Der NABU sagt den Sponsoren im Namen der Jugendgruppe herzlichen Dank.

Volkhardt Schumacher von JOZZ erklärte sich gegenüber Johanna Pinkas (Vorsitzende des NABU Sulingen) und Heike Niemeyer (Leiterin der NAJU-Gruppe) spontan bereit, für den Zusammenbau der Nistkästen im zweiten Halbjahr die Räumlichkeiten des JOZZ zur Verfügung zu stellen. Wer gerne dabei sein möchte, erfährt den genauen Termin und alle anderen Aktionen der NAJU aus dem nächsten Halbjahresprogramm der NABU, das im Juli erscheint.

Bei soviel Kooperation sind die Kinder die eindeutigen Gewinner. Ein schönes Beispiel, wie Zusammenarbeit funktionieren kann.

Bärbel Wiegmann

Baumschnitt und Pflanzungen auf der Streuobstwiese


Am Samstag, 26.02. 2011 trafen sich 11 NABU-Mitglieder und ein Gast auf der Streuobstwiese an der Linderner Straße zum Arbeitseinsatz.

Zuerst wurden 20 Apfelbäume gepflanzt, die die Obstbaumschule von Dr. Ute Hoffmann aus Erlösen von Bingo-Lotto gespendet hatte.


Danach wurden die älteren Obstbäume geschnitten. Mit Gärtnermeister Ralf Nuttelmann gab es einen kompetenten Fachmann, der Tipps geben konnte.
Die Helfer beschnitten und kontrollierten alle ca. 150 Bäume und sammelten reichlich Müll von der Fläche.


Zwischendurch gab es ein stärkendes Frühstück, das wieder von Edith Laue zubereitet worden war.


Daran beteiligten sich auch die Bienen aus den Bienenkästen der Lindenschule, die an diesem sonnigen Tag wahrscheinlich zum ersten Mal im Jahr nach draußen kamen.

Fotos von Christina Mau-Hansen
Hinweise
Artikel zur Streuobstwiese herunterladen
©2018 Webmaster, NABU Sulingen, letzte Aktualisierung: 29.10.2018